Haptische Effektlacke der WEILBURGER Graphics GmbH

Admins Bild

Eingetragen von Admin. | Mo, 2019-01-21 13:11

Pressemitteilung – zur sofortigen Veröffentlichung

 

Haptische Effektlacke der WEILBURGER Graphics GmbH

 

Gerhardshofen, 21. Januar 2019 – Neueste Studien zeigen auf, dass Verbraucher zunehmend stärker auch auf haptische Reize bei Produktverpackungen und weiteren hochwertigen Druckprodukten anzusprechen scheinen. Die stimmige Veredelung steigere beim Einsatz fühlbarer Effekte sowohl das Markenerlebnis als auch die subjektive Wertigkeit des Produktes und erhöhe die Glaubwürdigkeit der Marke gleichermaßen wie die Aufmerksamkeit und Kaufmotivation des Kunden. Hierbei spielt es nach der kürzlich erschienenen und vom Verband Druck und Medien Bayern e. V. beauftragten und herausgegebenen „Neurowissenschaftlichen Studie zur Wirksamkeit von Druckveredelung und Feinpapier“ nicht wie bisher geglaubt eine Rolle, wie stimmig und dezent Veredelungen eingesetzt werden, sondern ausschließlich wie stark und auffällig. Die Studie kommt mittels Eye-Tracking und Elektroenzephalogramm-Auswertung (EEG) auf Basis speziell angefertigter Druckmuster auf unterschiedlichen Substraten und mit unterschiedlich starken Veredelungsgraden zu dem Schluss, dass mit steigendem Veredelungsgrad und der Ansprache möglichst vieler Sinne bei den Probanden auch Aufmerksamkeit, Kaufmotivation, Glaubwürdigkeit und subjektive Wertigkeit des Produktes steigen.

 

Die im fränkischen Gerhardshofen ansässige WEILBURGER Graphics GmbH gilt als weltweit renommierter Spezialist für Lacke, Flexofarben und Kleber für die grafische Industrie und hat ein sehr breit aufgestelltes Produktprogramm für Effekt- und Veredelungslacke, die alle Sinne erreichen können. Neben Produkten für die rein optischen Effekte, die Kunden auf größere Entfernungen ansprechen und zu einer erhöhten Aufmerksamkeit am POS führen sollen, bietet das Unternehmen auch Produkte zur haptischen Veredelung, also den Tastsinn betreffend, an. Diese Veredelungen funktionieren hervorragend bei und nach dem Erstkontakt des Kunden mit dem Produkt und laden diesen zu einer längeren Verweildauer sowie einer spielerischen Interaktion mit dem Produkt ein. 

 

Haptische Effektlacke und damit erzielbare Oberflächen, die von soft stumpf über soft glatt, gummiartig, wellig und tropfenförmig bis hin zu rau und extrem rau reichen, sind auf Grund ihrer Fülle an Möglichkeiten noch weniger bekannt.

 

Beispielhafte Produkte der WEILBURGER Graphics mit haptischem Effekt sind:

  • SENOSOFT®-Mattlacke für Flexodruck, Siebdruck und Tiefdruck
  • SENOSOFT®-Mattlacke mit samtig-glatter und gummiartige Haptik
  • SENOLITH®-WB Mattlack mit leicht softer Haptik
  • SENOLITH®-WB Mattlack mit rauer Struktur (feines Sandpapier) für Flexodruck, Siebdruck und Tiefdruck
  • Hybrid Systeme, die verschieden stark ausgeprägte, raue Strukturen ergeben
  • SENOLITH®-UV Lacke mit welliger Struktur (Orangenhaut)
  • SENOLITH®-UV Lacke mit stark welliger Struktur (tropfenförmig)
  • SENOLITH®-UV Matt- und Glanzlacke mit rauer Struktur (feines Sandpapier)
  • SENOLITH®-UV Systeme, die eine raue Struktur ergeben (Chip-Off und Grip)
  • SENOSCREEN®-UV Lacke mit den verschiedensten Strukturen (rau mit verschieden großen Körnungen, soft, wellig)

Für ausführliche Informationen zu den einzelnen Produkten, Gestaltungs- und Verarbeitungshinweisen steht das Unternehmen seinen Kunden sehr gerne jederzeit bereit.

 

Arno Dürr, Vertriebsleiter der WEILBURGER Graphics GmbH zu den Erkenntnissen der Studie: „Es hat uns ehrlich gesagt ein wenig überrascht, was diese Studie als Ergebnisse hervorbrachte. Bis heute sind wir immer davon ausgegangen, dass man Druckprodukte auch überveredeln kann und somit Kunden über zu hohe Veredelungen eher abschreckt, denn einlädt. Dies scheint wohl nicht der Fall zu sein und die höchstveredelten Druckprodukte gingen bei dieser Studie dann tatsächlich als Gewinner vom Platz.“ Arno Dürr weiter: „Selbstverständlich müssen auch nach dieser Erkenntnis zukünftig Kosten und Nutzen abgewägt, die Machbarkeit kombinierter Veredelungen überprüft und alle Veredelungen auch zum Produkt passend gewählt werden, doch ergeben sich für Druckereien, Veredeler, Markeninhaber und nicht zuletzt auch Designer hierüber vollkommen neue Möglichkeiten, Produkte erfolgreich aufzuwerten.“

 

Weitere Informationen: www.weilburger-graphics.de

 

– ENDE –

 

 

Download Pressekit: http://www.weilburger-graphics.de/files/WG_PR_Haptische_Effektlacke.zip
(78,5 MB)

 

Bildlegende:
Neurowissenschaftlichen Studie zur Wirksamkeit von Druckveredelung und Feinpapier vom Verband Druck und Medien Bayern e. V.


Dateiname/TitelGröße
WG_PR_Haptische_Effektlacke_GER.pdf781.37 KB